Kontrollberechnung der Lichtverteilung

Bei vielen unserer Beleuchtungsprojekte, wie zum Beispiel Hallenbeleuchtung, Aquarienbeleuchtung, Beleuchtung für Terrarien und vielem mehr, kommt es nicht nur auf die Wahl der richtigen Lichtfarbe und Wellenlängen an, sondern auch auf die Lichtintensität.

Deshalb geht oftmals unserem Angebot eine Kontrollberechnung der Lichtverteilung voraus. Diese soll sicherstellen, dass die angebotene Beleuchtungslösung im späteren Einsatz auch die gewünschte oder geforderte Beleuchtungsstärke erbringt.

Bei dieser Kontrollberechnung werden die von uns angebotenen Leuchten auf theoretischen oder gewünschten Montagepunkten im Projekt positioniert, um die Lichtverteilung und Lichtstärke auf der gewünschten Nutzebene zu simulieren.

Die Nutzebene ist meistens die horizontale Fläche, die von einer Lichtquelle beleuchtet werden soll. In der Regel liegt dieser Punkt bei 0,8 Meter über dem Boden bzw. wird die zu berechnende Nutzebene mit unseren Kunden definiert.

Dadurch ergibt sich eine errechnete Beleuchtungsstärke (auf dieser Ebene), um unseren Kunden Sicherheit zu gewährleisten. Des Weiteren kann man so die geforderte Lichtstärke, welche möglicherweise aufgrund von Vorschriften erfüllt werden muss, vorab überprüfen.

Solche Vorschriften siehe zum Beispiel: DIN-Norm, Arbeitsstättenvorschriften bzw. Handbuch der Beleuchtung der lichttechnischen Gesellschaften der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden.

Diese Kontrollberechnung beinhaltet auch eine 3D Simulation, wo man auf allen dargestellten Flächen die errechnete Lichtverteilung/Lichtstärke ersehen kann. Siehe nachstehend:

 

Anakondagehege

Landschaftsaquarium

 

Planungsbeispiele