FAQs: Oft gestellte Fragen und Begriffserklärungen

Wichtige Abkürzungen und Ihre Bedeutung


Was versteht man unter Nutzebene?

Unter Nutzebene versteht man jene horizontale Fläche, auf die sich die jeweilige Lichtberechnung bezieht.

In der Regel wird die genormte Höhe der Nutzebene von 0,8 Meter über Boden angenommen.

Es sei denn, dass eine andere Höhe (0,1 Meter oder 1,5 Meter) aufgrund der Gegebenheiten gefordert wird.

 

Das Ergebnis der Berechnungen wird im Folgenden kurz dargestellt:

Mittel: Gibt an, welche durchschnittliche Beleuchtungsstärke über die Nutzebene zu erwarten ist. Dies ist also der Mittelwert aller errechneter Werte.

Arbeitsstättenrichtlinie oder der DIN 12464: Diese Angaben beziehen sich immer auf die mittlere Beleuchtungsstärke!

Min: die geringste Beleuchtungsstärke auf der berechneten Nutzebene.

Max: die höchste Beleuchtungsstärke auf der berechneten Nutzebene.


einen Eintrag zurück